Atem- und Stimmstörungen

Atem und Stimme haben zu tun mit Kommunikation und Ausdruck, mit Aufnehmen und Abgeben. Daher kann hier über die kinesiologische Beratung herausgefunden werden, was Sie daran hindert, frei zu atmen oder Ihre Stimme angemessen einzusetzen. Denn der Körper möchte möglicherweise die eigenen Grenzen aufzeigen und sorgt damit z.B. für dauerhafte Heiserkeit, um zu zeigen: „Ich kann/ will nicht mehr!“

In Kombination von Atem- und Stimmtherapie mit Kinesiologie können Sie sich selbst und Ihren Körper besser kennen lernen, d.h. Zeichen, die er gibt, erkennen und damit umgehen.
Auf diese Weise sind Sie in der Lage, Ihr Verhalten zu ändern, um wieder selber besser für ihr eigenes Wohlergehen sorgen zu können.